Freitag, 20.07.2018
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Kommunikation


Gebraucht & Gut - VIVO KU startet Sammelaktion von gut erhaltenen Gegenständen

Unter dem Motto „Gebraucht & Gut“ führt das VIVO KU gemeinsam mit der Diakonie Rosenheim, dem Bayerischen Roten Kreuz Miesbach und den Oberland Werkstätten Miesbach im Mai eine Sammlung von gut erhaltenen Gegenständen durch, für die keine Verwendung mehr besteht, die aber zum Wegwerfen zu schade sind.

Erfasst werden insbesondere Bücher, Heimtextilien (z.B. Vorhänge, Tischdecken), kleinere Elektrogeräte, Sportartikel und Werkzeuge sowie Cd´s, Geschirr, Deko-Artikel und Spielwaren (keine Stofftiere, Babyspielsachen, Puzzles). Wichtig ist dabei - es werden nur gebrauchs- und funktionsfähige, nicht beschädigte und saubere Gegenstände angenommen. Dazu werden spezielle Sammelkisten, die Umzugskartons ähneln, ausgegeben, und zwar an drei Wertstoffhöfen sowie bei zwei der beteiligten sozialen Einrichtungen. Die Abgabe vollgepackter Kisten ist an drei Wertstoffhöfen möglich. Die so eingesammelten Gegenstände werden im Flohmarkt des VIVO KU, in den Sozialkaufhäusern der Diakonie und in den Kleiderläden des Roten Kreuzes zu erschwinglichen Preisen verkauft. Soweit erforderlich, werden die Gegenstände zuvor von den Oberland-Werkstätten gesäubert und hergerichtet.

Mit der Aktion werden letztlich verschiedene Ansätze verfolgt.

Zum einen geht es darum, dass noch nützliche Gegenstände nicht einfach weggeworfen werden, sondern von einem neuen Besitzer weiter verwendet werden können. Damit soll vor allem der Abfallvermeidung Rechnung getragen werden. Zugleich wird ein Beitrag zur Ressourcenschonung und zu einem nachhaltigen Wirtschaften geleistet.

Das VIVO KU als Abfallwirtschaftsbetrieb stellt die Logistik zur Verfügung. Es dient in erster Linie als Lieferant der Kleinwaren, während die sozialen Einrichtungen die Gegenstände zur Wiederverwendung vorbereiten und verkaufen. Den sozialen Einrichtungen soll sich die Möglichkeit bieten, neue Geschäftsfelder zu erschließen bzw. zu intensivieren. Die Verkaufserlöse sollen schließlich den Handlungsspielraum von Rotem Kreuz und Diakonie für soziale Projekte erweitern.

Daneben besteht die Erwartung, Beschäftigungsverhältnisse bei Aufbereitung und Verkauf der Kleinwaren für sozial Benachteiligte zu sichern. Und, was in dem Zusammenhang genauso von Bedeutung ist, die Waren sind für Menschen mit kleinem Geldbeutel erschwinglich.

Auf einen Nenner gebracht: Abfallvermeidung und die Förderung sozialer Belange sollen zusammengeführt werden.



Ihre Fragen beantworten wir gerne.
VIVO KU, Valleyer Straße 60, 83627 Warngau, Tel 08024 9038-0, Mo - Do 8.00 - 12.00 / 13.00 - 16.30,
Fr 8.00 - 12.00 oder info@vivowarngau.de.

Weitere Informationen auch unter www.vivowarngau.de.

 




Kommentare:



 
Zurück
Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

 


Datenschutz  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis