Dienstag, 17.07.2018
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


Nachrichten

Aktuelles aus den Nachrichtenagenturen unserer Partner.
 
Die Rubriken erleichtern den fachlichen Zugang.

Abfallaufkommen in Deutschland 2016 bei 412 Millionen Tonnen
© ASK-EU (01.06.2018)
WIESBADEN – Das Abfallaufkommen in Deutschland ist im Jahr 2016 nach vorläufigen Ergebnissen auf insgesamt 411,5 Millionen Tonnen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Tages der Umwelt am 5. Juni weiter mitteilt, betrug der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr 2,3 % (2015: 402,2 Millionen Tonnen).

Deutliche Mehrheit für Gelbe Tonne - Ergebnis der Bürgerbefragung im Landkreis Aichach-Friedberg
© ASK-EU (18.12.2017)
Zur Erfassung der Wertstoffe konnten sich die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises im November telefonisch äußern. Unter anderem ging es darum, welches Sammelsystem für Leichtverpackungen im Wittelsbacher Land künftig zum Einsatz kommen soll.

Auswirkungen des demografischen Wandels auf die Abfallwirtschaft
© Umweltbundesamt (13.12.2017)
Im Rahmen eines Forschungsvorhabens hat das Umweltbundesamt die Auswirkungen des demografischen Wandels auf die kommunale Abfall- und Entsorgungswirtschaft untersuchen lassen und die Ergebnisse in einem Praxisleitfaden aufbereitet.

Ressourcenverschwendung statt Re-Use: H&M verbrennt ungetragene Kleidung
© ASK-EU (03.11.2017)
Wen die Bemühungen des Billigbekleidungsriesen, sich mit Kleiderrecycling und Biobaumwolle ein grünes Image zu geben, skeptisch gemacht haben, hat nun noch einen Grund, H&M zu misstrauen: Ein dänischer Fernsehsender deckte auf, dass H&M jedes Jahr tonnenweise Kleidung aus seinem dänischen Hauptlager in Greve verbrennt.

Altkunststoffmarkt im Umbruch
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (28.07.2017)
Der Markt für Kunststoffabfälle ist weltweit im Umbruch und hat sich von einem Anbietermarkt zu einem Nachfragemarkt gewandelt. Das für 2018 angekündigte chinesische Importverbot für Kunststoffabfälle wird diesen Trend weiter verstärken. Während die Kunststoffrecyclingunternehmen diese Entwicklung naturgemäß begrüßen, werden sich insbesondere für Sammler und Sortierer in nächster Zeit neue Herausforderungen stellen, so die Prognose des bvse-Fachverbands Kunststoffrecycling.

Markt für Biogene Abfälle: Mengensteigerung, aber Qualitätsprobleme im Input
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (26.07.2017)
Die Sammelmenge bei Bioabfällen nimmt mit Einführung der Pflichttonne wieder zu. Die im bvse organisierten Unternehmen, die sich auf die Sammlung und Verwertung von Biogenen Abfällen spezialisiert haben, führen das darauf zurück, dass die KrWG-Novellierung erste Wirkung zeigt.

EUWID-Bericht über Unregelmäßigkeiten bei Mengenmeldungen Mengenschwund nicht akzeptabel
© ASK-EU (19.07.2017)
Nach Informationen des Fachinformationsdienstes EUWID in seiner jüngsten Ausgabe gibt es für das Jahr 2016 erhebliche Differenzen zwischen den DIHK-Zahlen der dualen Systeme und den Istmengen, die an die Clearingstelle gemeldet werden. Dies ist ein klarer Hinweis, dass noch immer Lizenzmengen aus dem System verschwinden.

Der Markt für Sekundärrohstoffe 2016/2017
© bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (20.06.2017)
Das Wachstum der Sekundärrohstoff- und Recyclingbranche hat sich in 2016 auf 3 Prozent (2015: 2 Prozent) erhöht, wenngleich sich die Situation in den verschiedenen Segmenten durchaus unterschiedlich entwickelt hat.

Abfallaufkommen in Deutschland stagniert
© ASK-EU (13.06.2017)
Das Abfallaufkommen in Deutschland betrug im Jahr 2015 nach vorläufigen Ergebnissen 402,2 Millionen Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiterhin mitteilt, blieb die Abfallmenge mit einem Anstieg von 0,3 % gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant (2014: 401,0 Millionen Tonnen).

Abfallwirtschaft gewinnt 1 Million Tonnen Rohstoffe zurück
© ASK-EU (10.04.2017)
1,24 Millionen Tonnen Wert- und Sekundärrohstoffe gewannen die hessischen Abfallbehandler im Jahr 2015 aus Abfällen. Wie das Hessische Statistische Landesamt weiter mitteilt, nahmen die hessischen Abfallentsorgungsanlagen erstmals mehr als 9 Millionen Tonnen Abfälle zur Sortierung, Behandlung und Beseitigung an. Ein Drittel davon betraf Abfälle, die mehrere Behandlungsverfahren durchliefen

 1  2  3 . . . >


Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Abfallausstellung
Nur wer die Geschichte kennt,
siegt im ewigen Kampf
gegen den Müll
 


Datenschutz  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis