Dienstag, 19.06.2018
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Kommunikation


Abfallwirtschaftliche Gesamtkosten - 2015
Neben Partnerkommunen von ForumZ haben sich an der Erhebung weitere Kommunen im Rahmen einer Studie „Kosten und Erlöse der Abfallwirtschaft in Bayern 2015 – Grundlage der Gebühren“ beteiligt. Der Benchmark stützt sich auf die Daten von 77 öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger, die in der Summe 10,3 Millionen Einwohner repräsentieren. Damit ist es gelungen, die bundesweit größte Transparenz zu den abfallwirtschaftlichen Kosten und Erlösen vorzulegen. >>zum Benchmark
Benchmarking

Neuer Erhebungsbogen "Altpapiersammlung und -Verwertung (PPK)"
Der Benchmark wird insbesondere auf folgende Themenbereiche eingehen: Sammelsystem (Holsystem, Behältervolumina, Bringsystem), Durchführung der Sammlung, Altpapiermengen, Kosten und Erlöse bei Sammlung und Verwertung, Vergütungsregelungen sowie Abstimmung mit den dualen Systemen
>>> zum Erhebungsbogen PPK

Benchmark "Bioabfallerfassung und -Verwertung

An der Erhebung haben sich 27 Landkreise, 5 kreisfreie Städte und 2 Gemeinden beteiligt, die in der Summe knapp 4 Mio. Einwohner repräsentieren.
Herzlichen Dank für Ihre umfangreiche Mitwirkung. Der Benchmark ist in Abstimmung mit dem ForumZ Arbeitskreis.

Benchmark "Grünguterfassung und -verwertung
Der Benchmark geht insbesondere auf folgende Themenbereiche ein: Sammelsystem (Holsystem, Grüngutsack, Bringsystem), Wer organisiert die Entsorgung (örE, Gemeinden, Private), Erfassungs- und Verwertungsmengen (nichtholzig, holzig, Premium), Grüngutannahme (Gebühren, wer darf anliefern?) sowie Kosten und Erlöse bei Erfassung und Verwertung. >> zum Benchmark

Vorschaubild

17. Arbeitskreissitzung Forum Z am 24. April 2018, Jena

Mitglieder des ForumZ Arbeitskreises bei der Besichtigung des Sortierwerks der ReSales Textilhandels- und recycling GmbH, Beim Weidige 3, 99510 Apolda.

>> Protokoll 17. ForumZ Arbeitskreis



 

Logo19.6.2018, Hotel Wienecke XI. in Hannover
Sonderkonferenz Waste and Recycling Strategy 2018 

die zunehmend schwierigerenAusfuhrbedingungen von Sekundärmaterialien nach China führen zu veränderten Mengen und höheren Qualitätsanforderungen in der Abfall- und Recyclingwirtschaft. Ist das die Gelegenheit zu einem Technologiesprung? Welche technisch und wirtschaftlich realistischen Handlungsoptionen für den Ausbau der Kreislaufwirtschaft im Sinne einer höherwertigen Verwertung stehen aktuell zur Verfügung? Was kann die nächste Anlagengeneration leisten?

 

Logo7.11.2018, Montanuniversität Leoben. Österreich
Recy & DepoTech 2018 

Die Recy & DepoTech hat sich zur größten Abfallwirtschaftstagung in Österreich, mit mehr als 500 Tagungsteilnehmern/innen, entwickelt. Die aktuellen Tagungsthemen, die Qualität der Vorträge und die organisatorischen Rahmenbedingungen haben die Recy & DepoTech weit über die österreichischen Grenzen hinweg bekannt gemacht.

 

Logo18.6.2018, BEST WESTERN PLUS Hotel Kassel City Spohrstrasse 4 34117 Kassel Te. +49 (561) 7285 - 0 E-Mail info@hotel-kassel.bestwestern.de
Fachtagung Wertstoffhof - Chancen, Entwicklungen, … 

Die Anforderungen an die Abfallwirtschaft und damit verbunden an die Erfassung sowie Verwertung von Wertstoffen werden immer differenzierter und stellen hohe Ansprüche an die Systeme der Abfallwirtschaft.

 

Praxisforum

Deutliche Mehrheit für Gelbe Tonne - Ergebnis der Bürgerbefragung im Landkreis Aichach-Friedberg
von Michael Haas (Landratsamt Aichach-Friedberg)


Mustervereinbarung mit den Dualen Systemen zum Verpackungsgesetz
von Walter Hartwig (Verbandsarbeit)

Cafe Forum

Weiterhin für allgemeine Fragen rund um die Abfallwirtschaft für alle ForumZ Gastkommunen und Partnerkommunen geöffnet:
AW: Zukünftige Ausschreibung der Gruppen 1 und 5 Elektroaltgeräte
von Jochen Mäule (Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbH)
AW: Zukünftige Ausschreibung der Gruppen 1 und 5 Elektroaltgeräte
von Ingrid Embacher (Landratsamt Rosenheim)

Nachrichten

Wie die Quoten zu erfüllen sind
Sperrmüll: Bundesverwaltungsgericht hält generelle Überlassungspflicht für rechtswidrig
Kabinett beschließt dritten Klimaschutzbericht: Schätzung geht von etwa 32 Prozent Minderung bis 2020 aus

Fachbeiträge

Neue Wege in der Abfallwirtschaft – Erfahrungen und Perspektiven im Landkreis Ahrweiler



Die Wettbewerbsrelevanz der Mitbenutzung kommunaler Altpapiersammlungen durch Systembetreiber nach dem neuen VerpackG vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung

Neue Wege bei der Qualiẗätssicherung von Altpapier

Firmennachrichten

Es kommt in der Praxis immer wieder vor, dass Deckel von 1100 l Behältern mit den Presswerken der Fahrzeuge kollidieren. Auch Müllreste in der Ladewanne können mit Deckeln in Kontakt kommen. Beschädigungen von Deckeln und Scharnieren sind dann häufig die Folge. Hier hat der SPLIT LID durch seinen in beide Richtungen beweglichen und flexiblen Frontdeckel einen erheblichen Vorteil: Er gibt einfach in beide Richtungen nach!

Ein Bruch des Deckels oder eine Beschädigung der Rumpfscharniere ist praktisch ausgeschlossen. Alles in allem wird dadurch auch das Unfallrisiko durch beschädigte Behälter erheblich reduziert


Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

ForumZ - das kommunale Netzwerk der Abfallwirtschaft
 
 


Datenschutz  |  Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis