Dienstag, 24.04.2018
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Kommunikation


Thema Umgang mit Deponierückstellungen

Nach vielseitigem Feedback müssen wir erkennen, dass das Erhebungsfeld zum Thema Rückstellungen für die Deponienachsorge zu komplex angelegt ist. Bei vielen Deponien sind die erbetenen differenzierten Angaben nur sehr schwer nach zu verfolgen.

Nach vielseitigem Feedback müssen wir erkennen, dass das Erhebungsfeld zum Thema Rückstellungen für die Deponienachsorge zu komplex angelegt ist. Bei vielen Deponien sind die erbetenen differenzierten Angaben nur sehr schwer nach zu verfolgen.

Vor diesem Hintergrund werden wir unserem Ziel, den Kommunen eine Hilfestellung für die Arbeit zu bieten nicht gerecht. Wir rufen demnach das aktuelle Kennzahlenfeld offiziell zurück und ersetzen es in den nächsten Tagen mit einem vereinfachten Erhebungsbogen, der sich stärker auf die Belange einer Bilanzierung resp. auf das „Neue Kommunale Finanzwesen(NKF)“ konzentriert.
Diese Vorgehensweise ist mit Herrn Dr. Karl Ihmels als "Paten" für den Kennzahlenvergleich abgestimmt. Unter seiner Mitwirkung wollen wir das Thema verstärkt unter dem wirtschaftlichen Aspekt bzw. vor dem Hintergrund der Kommunalhaushalte betrachten.
Wir wollen Sie als ForumZ Partner noch einmal die Möglichkeit geben, sich an dieser Konzentration auf das Wesentliche zu beteiligen.
Bei der Erstellung einer Eröffnungsbilanz aber auch sofern nicht bereits ein Eigenbetrieb vorliegt, ist die Rücklage für die nachsorgespezifischen Aufwendungen wohl der größte Posten in der Bilanz.
Wir stellen uns in dem Benchmark eher einen Leistungsabgleich vor.
Wie detailliert erarbeiten Sie diese überaus komplexe Zahl der erforderlichen Rückstellung?
Welche Ansätze für Habenzinsen wählen Sie?
Welche Ansätze für den Nachsorgezeitraum?
Werden Risiken eingearbeitet?
oNur bekannte Risiken oder auch ein
oAnsatz für unbekannte Risiken
In welchem Zeitraum werden die Rücklagen neu abgeglichen und in der Bilanz nachvollzogen?
ojedes Jahr
ojedes zweite Jahr
oimmer wenn eine neue Gebührenkalkulation ansteht
Wenn die Rücklagen nicht den erwarteten Aufwendungen entsprechen und Defizite auftreten, wie werden diese verbucht?
oBezogen auf den Endzustand oder
oauf den bereits verfüllten Teil
Eine einfache aber wichtige deponiespezifische Zahl würden wir dennoch gerne erheben:
Wie hoch ist die Rückstellung in Bezug zum Ablagerungsvolumen?
Sonstige Altlasten
Stellen Sie sonstige Altlasten in die Bilanz ein?
oNur bei konkretem Handlungsbedarf
oAuch wenn kein Handlungsbedarf ist
Für Fragen zur Bearbeitung und weitere Vorschläge für das neue Bearbeitungsfeld stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung
Ihr
Werner P. Bauer Tel. 089 / 1 89 35 – 160 oder
per Mail: bauer@ia-gmbh.de

 




Kommentare:



 
Zurück
Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis