Donnerstag, 23.03.2017
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


Styroporabfälle werden wieder ungefährlicher Abfall - aber nur temporär 
Die Kritiker der aktuellen Styropor-Entsorgung haben sich durchgesetzt, allerdings nur in Teilen. Die Mehrheit der Bundesländer hat entschieden, dass Styroporabfälle nicht mehr als gefährlicher Abfall gelten sollen. Allerdings soll die neue Regelung nur befristet für ein Jahr gelten. Damit hat die Länderkammer einem Antrag des Landes Nordrhein-Westfalen zugestimmt.

Bild: Fotolia

Fachbeiträge

Weiterentwicklung der Recyclingwirtschaft
In der Vielzahl der Gesetzes- und Verordnungsvorhaben der laufenden Legislaturperiode kommt dem möglichen Wertstoffgesetz die größte öffentliche und mediale Aufmerksamkeit zu, obwohl die betroffenen Abfallmengen im Vergleich zum Anwendungsbereich anderer aktueller Projekte der abfallwirtschaftlichen Gesetzgebung gering sind.



Ressourceneffiziente Wertstoffwirtschaft – eine Herausforderung für die Kommunen
In den letzten 30 Jahren hat sich der weltweite Abbau von Rohstoffen um 80 Prozent erhöht und der Verbrauch von fossilen Brennstoffen verzwölffacht. In einem „Business as usual“-Szenario, in dem alle Entwicklungs- und Schwellenländer ihre wirtschaftliche Entwicklung ähnlich den OECD-Ländern vorantreiben, würde die Menschheit im Jahr 2050 etwa 2,7-mal mehr Ressourcen als bisher benötigen. Der Materialverbrauch pro Bürger und Jahr liegt in der BRD bereits vier Mal so hoch wie im Weltdurchschnitt.

Verwertung biogener Abfälle – Entwicklung, Stand, Perspektiven
Im Rahmen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG, §11, Abs. 1) sind Abfallerzeuger und öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger seit dem 1. Januar 2015 verpflichtet flächendeckend, getrennt Bioabfälle zu sammeln.

Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen
Einige abfallrechtliche Gesetzgebungsvorhaben stehen noch für diese Legislaturperiode auf der Agenda des BMUB.

Wer hat den Schwarzen Peter? - Zuständigkeiten und Verantwortungen bei Sammlung, Transport und Verwertung von Elektroaltgeräten.
Mit der verspäteten Umsetzung der WEEE-Richtlinie 2012/19/EU ist am 24.10.2015 in Deutschland das „Gesetz zur Neuordnung des Rechts über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten“ („ElektroG II“) in Kraft getreten.


Logo16.5.2017, Hannover
Waste-to-Resources 2017 7. Internationale Tagung MBA, Sortierung und Recycling 

In der Zeit vom 16. bis 18. Mai 2017 findet die nächste Waste-to-Resources in Hannover statt. Auch dieses Mal werden wir mit Ihnen aktuelle politische, rechtliche und technische Themen der Kreislaufwirtschaft diskutieren.

 

Logo23.3.2017, Maritim Hotel Düsseldorf Airport, Maritim-Platz 1, 40474 Düsseldorf
20. Internationaler bvse-Altpapiertag 

Der 20. Internationale Altpapiertag des bvse - Fachverband Papierrecycling findet am Donnerstag, 23. März 2017, im Maritim Hotel Düsseldorf Airport statt. Den festlichen Abschluss bildet der traditionelle bvse-Altpapierabend, der Gelegenheit zum Austausch, Netzwerken und zur Kontaktpflege gibt.

 

28.3.2017, Berlin ExpoCenter City, Messe Berlin GmbH, Messedamm 22, 14055 Berlin
Wasser Berlin International 2017 - Fachmesse und Kongress für die Wasserwirtschaft  

WASSER BERLIN INTERNATIONAL ist die spezialisierte und internationale Marketingplattform zum Thema Wasser in Deutschland. Fachbesucher finden in sechs Messehallen Produkte, Dienstleistungen und Lösungen aus allen Bereichen der Wasserwirtschaft. Der hochkarätig besetzte Kongress WASSER BERLIN INTERNATIONAL ist in Form eines geschlossenen Hallenforums in die Fachmesse integriert.

 

News 

Bakterien für die Batterien von morgen
Projektverbund BayBiotech erschließt neue Möglichkeiten einer nachhaltigen Bioökonomie
Thermische Abfallbehandlungsanlagen tragen zur Preisstabilität am Strommarkt bei und schonen das Klima
„Die häufig in Frage gestellte Bedeutung der Thermischen Abfallbehandlung für den Energiemarkt wird durch die wissenschaftliche Analyse von Energy Brainpool widerlegt“, so Carsten Spohn (Geschäftsführer der ITAD). „Somit ist es auch folgerichtig, dass die thermische Abfallbehandlung weiterhin die vermiedenen Netzentgelte erhalten. Über weitere, derzeit nicht bezahlte Systemdienstleistungen, bzw. Hindernisse bei der Erreichung der Energiewende muss man weiter diskutieren.“
Etabliertes System Sonderabfallentsorgung in Gefahr
Das weltweit als vorbildlich anerkannte und erfolgreiche System der deutschen Sonderabfallentsorgung mit seinem fein austarierten Gleichgewicht zwischen Rohstoffrückgewinnung und Beseitigung ist in Gefahr, warnte der Vorsitzende des bvse-Fachverbands Sonderabfallentsorgung, Werner Schmidt, heute beim bvse-Forum Sonderabfallentsorgung in Göttingen.

 

Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis