Dienstag, 26.09.2017
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


Langfristige Regeln für die Entsorgung HBCD-haltiger Abfälle

Das Bundeskabinett hat eine Verordnung beschlossen, die den Umgang mit Abfällen regelt, die persistente organische Schadstoffe (POP) enthalten. Das betrifft zurzeit vor allem Dämmplatten mit dem Flammschutzmittel HBCD, einem bekannten POP. >>> mehr

Fachbeiträge

Das Geschäft mit dem Einwegpfand
Wie Abfüller und Handel am Pfand verdienen und wie umweltfreundliche Alternativen aussehen



Schritt für Schritt in eine digitale Zukunft: Aktuelle Tendenzen der Breitbandversorgung
Als grundlegender technologischer Trend unserer Zeit eröffnet die Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft eine Vielzahl neuer Chancen und Möglichkeiten.

Die Verwertung von Bio- und Grüngutkompost unter den Aspekten des Düngerechts
Der sinnvolle Umgang mit getrennt erfassten Bioabfällen unter besonderer Berücksichtigung des Düngerechtes wird dargestellt.

Stoffstromorientierte Verwertung von qualitätsgesichertem Altholz
Der Einsatz von Altholz bei der Herstellung von Holzwerkstoffen wird in Europa weiter gesteigert. Hintergrund ist nicht nur das gelebte Prinzip der Kaskadennutzung, sondern vor allem wirtschaftliche Vorteile.

Zukunft gestalten – Potentiale und Gegenkräfte
Nachhaltigkeit und Wohlstand für 10 Milliarden Menschen sind zu erreichen durch ein grünes und inklusives Wachstum im Sinne der Rio + 20 Konferenz und dem Postmillenniumsprozess auf UN Ebene. Voraussetzung ist allerdings eine adäquate Global Governance, damit Preise in Märkten die Wahrheit sagen und erforderliche Querfinanzierungen und die Besteuerung der Nutzung von Weltgemeingütern durchgesetzt werden können.



27.9.2017, Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU), Augsburg
Deponieseminar 2017 - Aktuelles zu Recht und Vollzug 

Die diesjährige Tagung soll der Information und dem Erfahrungsaustausch dienen.

 

Logo10.10.2017, Veranstaltungsort Maritim Hotel Bonn Godesberger Allee, 53175 Bonn Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.maritim.de
Zukunft Abfallwirtschaft Effizient.Kooperativ.Nachhaltig 

Wie gelingt der erfolgreiche Übergang von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft und einer effizienteren Nutzung vorhandener Ressourcen?

 

Logo18.10.2017, Kultur und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart
6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg 2017 

Beim kommenden Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg stehen in diesem Jahr die Themen Innovation und Digitalisierung im Mittelpunkt.

 

News 

bvse will starken Mittelstand in der Recycling- und Entsorgungsbranche
Mehr als 300 Teilnehmer trafen sich in diesem Jahr bei der Jahrestagung des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. in Potsdam. Dabei betonte bvse-Präsident Bernhard Reiling, dass der Mittelstand der Recycling- und Entsorgungsbranche den Bundestagswahlkampf genau beobachtet habe. Reiling: "Mit den politischen Thesen unseres Verbandes und in mehreren Stellungnahmen gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden haben wir uns aber auch aktiv eingeschaltet und zu Wort gemeldet."
Regionalveranstaltung zur Novelle der Gewerbeabfallverordnung am 21.09.2017 in Würzburg
Am 01.08.2017 trat die Neufassung der Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) in Kraft. Sie soll vorrangig das Recycling der im Gewerbeabfall und bestimmten Bau- und Abbruchabfällen enthaltenen Wertstoffe stärken. Die neue Verordnung enthält u. a. geänderte und erweiterte Vorgaben für die Getrennthaltung von Abfallfraktionen, für die Vorbehandlung von gemischten Abfällen in Sortieranlagen sowie Kontroll- und Dokumentationspflichten.
Bundesregierung verliert im Düngestreit
Die von Bundesminister Christian Schmidt im Alleingang ohne Beteiligung der Länder dem Bundesrat heute (Freitag) zur Abstimmung vorgelegte Stoffstrombilanz-Verordnung muss nachgebessert werden. Das hat der Bundesrat in seiner heutigen Sitzung beschlossen und die Verordnung zurück in die Ausschüsse verwiesen. Die Stoffstrombilanz-Verordnung, nach der Betriebe ihre Gülleströme kontrollieren müssen, gilt als das Kernstück der neuen Düngegesetzgebung in Deutschland. Die EU hatte Deutschland wegen zu hoher Nitratbelastungen im Grundwasser verklagt. Wasserverbände beklagen seit langem steigende Kosten wegen zu hoher Nitratwerte wegen Überdüngung der Felder.

 

Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

11. Bad Hersfelder Biomasseforum
 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis