Samstag, 18.11.2017
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Service


Ressource Klärschlamm: Ansätze für zukunftsfähige Nutzungsstrategien

26.4.2017, 9:00 - 16:30 Uhr, Wolf-Ferrari-Haus, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn/München, http://wfh-ottobrunn.de/anfahrt-parken

Im Rahmen der Vortragsveranstaltung „Ressource Klärschlamm: Ansätze für zukunftsfähige Nutzungsstrategien“ sollen mit Vertretern aus Behörden, Wissenschaft, Betrieb und Planung Lösungsansätze für zukunftsfähige Nutzungsstrategien aufgezeigt und diskutiert werden. Natürlich soll auch der gemeinsame Austausch im Fokus stehen.
Ist Klärschlamm tatsächlich eine Ressource? Wie kann Klärschlamm zukünftig verwertet werden?
Die Klärschlammbehandlung mit den verschiedenen Verwertungs-/Entsorgungswegen steht vor großen Herausforderungen, nicht zuletzt durch die aktuellen politischen Entwicklungen, von der Novellierung der Klärschlammverordnung bis hin zum Klimaschutzplan 2050.
Ziel ist die Minimierung der gesamtökologischen Auswirkungen einer zukunftsfähigen Klärschlammverwertung bei gleichzeitiger Nutzung der im Klärschlamm enthaltenen Ressourcen, vor allem Energie und Phosphor. Die Klärschlammbehandlung kann damit einen Beitrag zum Ressourcenschutz leisten.

Kontakt und Anmeldung
Dipl.-Ing. Marcel Hagen
Universität der Bundeswehr München
Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik
Werner-Heisenberg-Weg 39
85577 Neubiberg


www.unibw.de/ifw/Institut/Veranstaltungen
Veranstalter: Institut für Technik Intelligenter Systeme (ITIS) e.V. an der Universität der Bundeswehr München in Kooperation mit der Professur für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik sowie dem DWA-Landesverband Bayern


Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

11. Bad Hersfelder Biomasseforum
 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis