Donnerstag, 23.03.2017
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


Fachbeiträge

Wissen aus Fachzeitschriften und Tagungsbänden, digital nach einzelnen Themen aufbereitet und online recherchierbar.
 
Die Rubriken erleichtern den fachlichen Zugang.

Vielleicht gefährlich:
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Aufgrund der aktuellen Abfallproblematik um das in Dämmstoffen möglicherweise enthaltene Flammschutzmittel HBCD hat die Spectro Analytical Instruments GmbH die Analysemethode des Fraunhofer-Instituts einem Praxistest unterzogen und zehn Polystyrolproben mithilfe der ED-RFA-Spektrometrie erfolgreich analysiert.

Gummipulver im μ-Bereich: Feinmahlverfahren für Altreifen entwickelt
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Mehr als 30 Prozent der über drei Mio. Tonnen Altreifen und Altgummi, die in Europa jährlich anfallen, werden mittlerweile stofflich wiederverwertet. Die Pallmann Maschinenfabrik aus Zweibrücken hat zur Zerkleinerung des Altmaterials den Turbofiner ‚Lynx’, Typ PLMW entwickelt.

Ohne Sondergenehmigung: Kompaktsiebanlage passt für 40-Fuß-Container
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Wer würde nicht gerne mit einer Kompaktsiebanlage umziehen, wie mit dem eigenen Wohnwagen? Einfach losfahren, wenn der Einsatz ruft. Ohne Sondertransporte, Polizeibegleitung, Vorschriften, Genehmigungen und teuren Fremdspediteure.

Die Roboter kommen: Industrieservice nutzt die automatisierte Hochdrucklanze
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Wasser hat eine gewaltige elementare Kraft. Diese wird bei industriellen Reinigungsprozessen hoch wirksam eingesetzt. Doch Drücke von mehr als 3000 bar bergen ein hohes Verletzungsrisiko bei manuellen Arbeiten. Seit einigen Jahren arbeitet ein Industriedienstleister mit automatischen Geräten, die hauptsächlich für die Innenreinigung von Wärmetauschern eingesetzt werden. Davon profitiert nicht nur die Reinigungsleistung sondern vor allem die Gesundheit des Personals.

Digitales ‚Großreinemachen’: Die Stadtreinigung Hamburg führte ein elektronisches Zeiterfassungssystem ein
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran, und sie macht auch vor der Abfallwirtschaft nicht halt: Hamburgs größter Dienstleister im Bereich Abfall- und Ressourcenwirtschaft, die Stadtreinigung Hamburg (SRH), rüstete auf ein SAP-Zeitwirtschaftssystem um. Auch die Personaleinsatzplanung wurde digitalisiert, und zudem wurden alle Mitarbeiter in ein ESS- bzw. MSS-System eingebunden.

Neues rund ums Nass: Vorschau auf die Wasser Berlin International 2017
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
In Berlin geben sich vom 28. bis 31. März die Wasserexperten aus aller Welt ein Stelldichein. Rund 700 Aussteller aus mehr als 30 Ländern präsentieren dort ihre Produkte und Neuheiten zum Thema Wasser. Herzstück ist der Kongress, auf dem Fachleute über aktuelle Aspekte rund ums Wasser diskutieren. Ein Schwerpunkt auf der Messe ist die Ressourceneffizienz bei der Abwasserbehandlung.

Dem Röntgenauge entgeht nichts: Kontaminationen in Armaturen rasch erkennen
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Mit Hilfe eines Röntgenfluoreszenz (RFA)-Handgeräts lässt sich die Metallzusammensetzung von Metallarmaturen und -leitungen analysieren und somit rasch die Quelle von Bleikontaminationen ermitteln.

Schluss mit feuchten Zöpfen: Kläranlagen leiden unter Feuchttüchern im Abwasser
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Die Benutzung von Feuchttüchern wird immer beliebter. Doch in der Kläranlage machen diese Hygieneartikel enorme Probleme. Ein dicker Strick aus verzopften Tüchern legt selbst die stärkste Abwasserpumpe lahm. Xylem Water Solutions hat ein Mittel dagegen. Abstreifer sollen eine Blockierung der Pumpen verhindern.

Tiefe Einblicke: 20 Prozent aller Kanalhaltungen sind sanierungsbedürftig
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Rund ein Fünftel aller Kanalisationshaltungen in Deutschland weist nach Angaben der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) Schäden auf, die kurz- bis mittelfristig zu sanieren sind.

Pumpen im Tandem: Reihenschaltung verdoppelt die Förderleistung
© Deutscher Fachverlag (DFV) (3/2017)
Ist am Bau die maximale Förderleistung der eingesetzten Schmutzwasserpumpe erreicht, oder liegt die Grube tiefer, oder ist das Wasseraufkommen gar unerwartet hoch, kann es auf der Baustelle schnell zu einem Stau kommen. Für solche Fälle bietet sich eine Reihenschaltung von Pumpen an. Werden zwei Pumpen direkt hintereinander betrieben, verdoppelt sich in etwa die erzielbare Leistung.

 1  2  3 . . . . >


 
Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Wissen Teilen?
Kommunales Netzwerk ForumZ
Teilen von Wissen und Erfahrung,
Benchmarks, Entscheidungshilfen
 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis