Samstag, 18.11.2017
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV)

Die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) ist Europas größte Kommunikationskampagne rund um die Themen Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Sie findet ein Mal pro Jahr, regelmäßig in der letzten Novemberwoche, auf dem gesamten Kontinent und darüber hinaus statt.

Es gibt Alternativen zur Wegwerfgesellschaft! Gestalten Sie die Abfallvermeidungswoche mit: Präsentieren Sie gute Ideen, neue Projekte, organisieren Sie Veranstaltungen, Events, Diskussionsrunden. Die achte Europäische Woche der Abfallvermeidung findet vom 18. bis 26. November 2017 in ganz Deutschland, 33 Ländern Europas und angrenzenden Staaten statt. Das Jahresmotto 2017 lautet "Gib' Dingen ein zweites Leben"! Vor Allem Aktionen rund um Reparieren, Wiederverwenden und auch um die Lebensmittelverschwendung sind hier gefragt. Das Jahresmotto ist eine Orientierung, Akteure sind grundsätzlich frei in ihrer Themenwahl. Mehr Informationen finden Sie in der Einladung zur EWAV 2017. Die Anmeldung ist vom 10. September bis zum 10. November 2017 über die Website möglich.


Schwerpunktthema 2017: „Gib Dingen ein zweites Leben!"
Das Schwerpunktthema 2017 lautet „Gib Dingen ein zweites Leben!" und damit stehen Projekte rund um die Wiederverwendung und die Reparatur besonders im Fokus. Eine repräsentative Umfrage der Verbraucherzentralen zeigt, dass im Jahr 2017 rund 74 % aller Befragten Elektrogeräte deswegen entsorgten, weil die Kosten für eine Reparatur zu hoch sind. Gleichzeitig wächst das Interesse der Bevölkerung, wieder Dinge selbst reparieren zu können. Kommunalwirtschaftliche Akteure können mit Repair-Cafés, Tauschregalen oder Flohmärkten Plattformen bieten, um eine Kultur der Wertschätzung für Produkte in der Kommune zu fördern.


Fachveranstaltungen: Wiederverwendung und Reparatur im Fokus
Die offizielle Eröffnung der EWAV findet am 20. November in Berlin statt. Die Veranstaltung legt den Schwerpunkt auf „Reparatur in Deutschland stärken". Das Programm wird auf der Kampagnen-Website veröffentlicht. Anmeldungen aus dem Kreis der kommunalen Abfallwirtschaft sind herzlich erbeten.
Bereits am 10. November lädt das Landesumweltministerium von Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit der Verbraucherzentrale NRW und dem VKU zu einer Tagung zum Thema „Zu schade zum Wegwerfen – Möglichkeiten der Wiederverwendung in NRW" ein. Der Schwerpunkt der Veranstaltung in Duisburg liegt auf der Frage: wie können wir Wiederverwendung als Kommune fördern? Kommunale VertreterInnen aus NRW und anderen Bundesländern sind bereits jetzt eingeladen, sich den Termin vorzumerken. Das Programm der Veranstaltung wird veröffentlicht unter www.wochederabfallvermeidung.de .


Preise
Alle zwei Jahre wird die „Beste Aktion zur Abfallvermeidung" unter allen Teilnehmenden in Deutschland gesucht. Im Jahr 2017 sind darüber hinaus Schul- und Berufsschulgruppen dazu aufgefordert, sich mit einem Aktionsbeitrag an der Kampagne zu beteiligen. Die drei Finalisten-Gruppen werden auf die IFAT nach München eingeladen, um ihre Aktion dort vorzustellen. Das Preisgeld ist mit 1.000 Euro für die Klassenkasse dotiert.
Für die Beantwortung Ihrer Fragen und die Beratung steht in der Geschäftsstelle Miriam Danne (danne@vku.de, Tel.: +49 30 58580-169) zur Verfügung.



Copyright: © VKU (24.08.2017)
 
Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Wissen Teilen?
Kommunales Netzwerk ForumZ
Teilen von Wissen und Erfahrung,
Benchmarks, Entscheidungshilfen

Maier & Fabris GmbH
Höhere Recycling-Quoten
bei niedrigeren Müllgebühren
mit unserem Detektions-System
 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis