Mittwoch, 24.01.2018
Sie sind nicht angemeldet...  [Anmelden]
Suchen   
Magazin


EVGE-Jahrestagung in Salzburg: Kritik am Vollzug der neuen EfbV

Am 17.11.2017 hatte die Europäische Vereinigung der Gemeinschaften zur Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben e.V. (EVGE) ihre diesjährige Jahrestagung mit einer vorgeschalteten Arbeitsausschusskonferenz in Salzburg.

http://partner.ask-eu.de/ASK_global/images/cms/575_bvse_news_evge_jahrestag.JPG

V.li. n.re.: Gerd Bretschneider, Hartmut Schön, Wolfgang Büchler.

Neben den notwendigen Konzeptplanungen für 2018 sowie der traditionellAnfang März an-stehenden Sachverständigenschulung in Eisenach waren diePraxiserfahrungen der deutschen EVGE-Mitgliedsgemeinschaften mit der zum1.6.2017 novellierten Entsorgungsfachbetriebe-verordnung von ganz zentralemInteresse.

Hier kann für alle betroffenen Kreise einschließlich der Vollzugsbehördenfestgehalten werden, dass Unsicherheiten und Diskussionen bis hin zuFehlinterpretationen das über 20Jahre bewährte Zertifizierungssystem negativbeeinflussen. Die EVGE-Gemeinschaften registrieren besonders im Zuge der enggefassten formalistischen Vorgaben beider Zertifikatserstellung Defizite beider ursprünglich geforderten und zweifelsfrei wünschenswerten Steigerung derTransparenz und Aussagefähigkeit des Zertifikats.

Die ohnehin schon umfangreichen Zertifikatsanhänge sind kontraproduktivweiter aufgebläht worden. Folglich ist die Lesbarkeit der Zertifikate selbstfür Branchenkenner nur noch schwerlich möglich – der Abfallerzeuger bzw. Kundedürfte jedenfalls mehr als überfordert sein.

„Die Branche wartet dringend aufdie Vollzugshilfe der LAGA. Hier haben wiruns mehrfach schriftlich und in persönlichen Gesprächen konstruktiv-kritischgeäußert – wir hoffen auf eine zielführende Berücksichtigung im weiterenVollzug!“, so Hartmut Schön, EVGE-Vorsitzender, in seinerGeschäftsberichtsrede.

Die Mitgliederversammlung fassteden einstimmigen Beschluss, dass imturnusmäßigen Wechsel Gerd Bretschneider ab2018 für zwei Jahre den Stab desEVGE-Ausschusssprechers an Wolfgang Büchler, V.EFB Wien, weiter gibt.

Die EVGE wurde am 29.10.2004 inKöln gegründet. Aus Deutschland sind dieEntsorgergemeinschaften bvse-EG, EdDE, EGRW, ESA, ESGen Nord, EG BauBerlin-Brandenburg, ESN und ESG Transport und Umwelt vertreten. Aus Österreichhat der V.EFB, Wien, die Gründungssatzung unterzeichnet. Die TschechischeRepublik ist mit der SUCO, Prag, und die Slowakische Republik durch die ZOPNO,Bratislava, vertreten.

Der VSMR, Verband Stahl-, Metall-und Papier-Recycling Schweiz sowie der BAV,Bundesverband der Altholzaufbereiter und -verwerter e.V., und der VDM, VerbandDeutscher Metallhändler, sind assoziierte Mitglieder.

Frankfurt, 27.11.2017

Verantwortlich: Werner Baumann, EVGE-Pressesprecher

www.evge.eu

Fon 069/7919-257 Fax 069/7919-251 baumann@egrw.de c/o EGRWe.V. Breitenbachstraße1 60487 Frankfurt

 



Copyright: © bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (27.11.2017)
 
Bitte melden Sie sich an...
Name:
Passwort:
 Zugangsdaten speichern
 
Info zur Community

Der Wertstoffhof
Ihr Kontakt zum Bürger
Ihre Quelle kostbarer Ressourcen
Ihr Zugang zu sharing economy

Wissen Teilen?
Kommunales Netzwerk ForumZ
Teilen von Wissen und Erfahrung,
Benchmarks, Entscheidungshilfen
 


Impressum  |  Kontakt  |  AGB  |  Bildnachweis